2nhct Agenturmodell

2nhct ist ein Kommunikationsservice mit dem besonderen digitalen Touch. Wir kommunizieren nicht nur hoch professionell, wir analysieren und reagieren auf das Feedback der Empfänger. Die Kombination von digitaler und analoger Kompetenz in der Kommunikation ergibt mehr als eine Addition zweier separater Bestandteile:

„Two and a Half Cent“,

oder eben kurz 2nhct.com, das Quäntchen mehr und das macht den entscheidenden Unterschied.

Eine effiziente und verständliche Kommunikation, smarte Automatisierung und interaktive Pressearbeit sind entscheidende Wettbewerbsfaktoren. Diese Anforderungen stellen Unternehmen heute allerdings vor neue Herausforderungen.

Effiziente Kommunikation

Unsere Kunden haben die besten Produkte und Services. Sie wollen Geschichten dazu erzählen. Gute Geschichten mit den wichtigen Botschaften, den richtigen Signalen auf den relevanten Kanälen sind das A und O. Der gute Erzähler weiss bereits im Vorfeld, was sich die Kunden wünschen, wieviel sie bereit sind zu verstehen und welche Inhalte für sie relevant sind. In diesem kommunikativen Trans­missions­­mechanismus ist 2nhct ein wichtiger Kata­ly­sa­tor.

Smarte Automatisierung

Projekte mit intelligenten, aussagefähigen und mit­reißenden Inhalten haben echte Aussicht auf Erfolg. Richtig relevant werden sie erst, wenn sie ver­nünftig gehebelt werden. Automatisierung ist ein solcher Hebel. Wir setzen Prozesse und Algo­rithmen ein und bewegen uns in der digitalen Welt der Problemlösung. Botschaften werden effizient verteilt, schaffen Relevanz und liefern Feedback.

„ Wir machen da weiter, wo andere 
bereits den Prozess beendet haben. “

Das Feedback und die Reaktion ist für uns von höchs­tem Interesse. Wir reagieren nämlich darauf. Ein angenehmer Zusatzeffekt, die Kosten bleiben durch die Automatisierung niedrig. Dennoch bleiben wir persönlich, denn nicht alles in der interpersonellen Kommunikation sollte auto­matisiert werden.

„Menschen brauchen Menschen“,

und so sind wir als Agentur auch gestrickt. Nur das Notwendige sollte in Workflows zerlegt werden. Manches sollte persönlich bleiben und nicht nur maschinell personalisiert. Unsere Kampagnen basieren auf diesem Grundsatz.

Interaktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Botschaften sind evaluiert, die Signale gesetzt, die Geschichte bereit zur Auslieferung. Jetzt einfach an die Medienvertreter verschicken, per Post, Email oder Social Media? Ja, aber wir wollen im Vorfeld sicher sein, wichtige Fragen beantworten zu können:

„Was erzeugt wirklich Interesse 
und welche Reaktionen werden 
damit ausgelöst?“

Nur wenn wir das heraus finden, haben wir unseren Job gut gemacht. Einen Job mit Hinter­grund­informationen und Analysen, aus denen wir unmittelbar Schlüsse ziehen und mit unseren Tools interaktiv reagieren. Automatisiert natürlich. Wir gehen den extra Schritt und das macht unsere Form der Kommunikation so besonders erfolgreich.

Mit analogen und digitalen Zugängen erreichen wir die relevanten Medienvertreter. Das sind Journalisten, Blogger, Influencer, sie sind uns alle gleich wichtig. Die Information und das Feedback steht im Fokus, nicht so sehr die Wahl des Kanals oder der Kohorte.